Thai porn

Geile mutter fickt

Geile Mutter Fickt Heiße Mutter - Volles Archiv

Porno Geile Mutter Fickt Sohn & Pornofilme mit Geile Mutter Fickt Sohn DEIN PORNO-ZUHAUSE für Geile Mutter Fickt Sohn. Auf PORNODIAMANT findest du​. Geile Mutter:: Kostenlose porno von Geile Mutter. Auf Drpornofilme finden Sie alle Pornofilme von Geile Mutter die Sie sich Geile Mutter fickt junges Toy. Sie ist so geil und kann es kaum erwarten nach Hause zu kommen und ihren heißen Sohn zu ficken. Sie gibt ihm den geilsten Blowjob und beugt sich dann. Keine andere Sex Tube ist beliebter und bietet mehr Geile Mutter Szenen als Pornhub! Sexy Mutter liest Märchen und fickt dann Stiefsohn - Nikki Brooks. Pornofilme mit Geile Mutter Fickt Sohn. Auf Porn findest du alle Pornofilme mit Geile Mutter Fickt Sohn, von denen du je geträumt hast - Unzählige Sexvideos.

Geile mutter fickt

Pornofilme mit Geile Mutter Fickt Sohn. PORNO mit Geile Mutter Fickt Sohn, mit über Videos pro Stunde. PORNDROIDS ist ein kostenloser Hostingservice. Porno Geile Mutter Fickt Sohn & Pornofilme mit Geile Mutter Fickt Sohn DEIN PORNO-ZUHAUSE für Geile Mutter Fickt Sohn. Auf PORNODIAMANT findest du​. COM 'geile-mutter' Search, free sex videos. Mutti fickt gerne mit Fremden und hat Glueck auf dem Weg Geile Mutti hilft Jungspund bei seinem ersten Fick. Geile mutter fickt

Geile Mutter Fickt - Heiße Mutter: 416369 Videos, nach Beliebtheit gelistet

Mutter tritt ein Kurvenreichen Blondes total Mütter Bögen vorbei für Hahn MILF immer hart durchgefickt Mein Spielerei Mutter fing in meiner versteckte Spion camera

Ich konnte ja nicht wissen und ahnen - das erlebte ich erst einige Wochen später - warum sie das tat. Neugierig war ich schon. Versuchte oftmals durch das Schlüsselloch zu schauen, da bei meiner Mutter das kleine Licht am Nachttisch brannte.

Verständlich, denn mit 16 Jahren bin ich kein kleines Kind mehr, fast eine erwachsene Frau. Ich konnte meine Mutter und Carlo sehen. Im ersten Moment erschrak ich.

Ich sah, wie der Hund mit seinem Kopf zwischen den Beinen meiner Mutter gekrochen war und seinen Kopf unter dem Nachthemd hatte. Sie streichelte den Kopf von Carlo über ihrem Nachthemd, denn sein Kopf war ganz unter dem Nachthemd verschwunden und drückte den Kopf von Carlo stärker an ihrem Körper.

Ich sah dann, wie Carlo zwischen den Beinen meiner Mutter vor gekrochen kam und seine Schnauze leckte. Mir war das alles zu blöd, ich ging in meinem Zimmer.

Hätte ich ausgeharrt, hätte ich sehen können, wie meine Mutti sich Carlo genähert hat, indem sie diesem, der neben sie lag, am Bauch graulte, dort, wo Carlo seinen Schwanz eingezogen hat.

Ich hätte sehen können, wie meine Mutti Carlos Schwanz stimulierte, so lange, bis der Schwanz aus seiner Hülle kam. Wie sie sich vor Carlo hin kniete, seinen heraushängenden Schwanz im Mund nahm, daran saugte.

Mit einer Hand hielt sie den Hundeschwanz umspannt, bewegte die Hand auf und nieder. Ich hätte miterleben können, das Carlos Schwanz so lang war, wie ein Männerschwanz, nur noch etwas stärker.

Ich hätte sehen können, wie meine Mutti sich auf den Rücken legte, Carlo leise rief, welcher folgte.

Nach dem perversen Fick mit Carlo, hätte ich gesehen, wie Carlo erneut die Spalte meiner Mutti leckte, ohne das sie etwas dazu tat.

Das eine Frau Sex mit einem Hund hat, solche Gedanken lagen mir fern. Ich ging nach Hause. Bevor ich das Wohnzimmer betrat, ich hatte nur Strümpfe an, sah ich durch die Glastür, blieb stehen, mein Mund stand offen.

Durch ein Teil der Glastür sah ich meine Mutti halb nackend auf dem Sessel sitzen, unten war sie nackt, hatte nur einen Pullover an.

Carlo stand vor ihr und hatte seine Hundeschnauze zwischen den Beinen meiner Mutter und schnüffelte wohl an ihrer Spalte, doch dann sah ich, ich hörte auch schmatzende Geräusche, wie seine Zunge auf, über die Schamspalte meiner Mutter strich und meine Mutter seinen Kopf streichelte, ihm zuflüsterte: du bist ein gutes Hundchen, mein guter Carlo, lecke Frauchens Fotze, Frauchen hat es so nötig, mach dein Frauchen glücklich Dabei drückte sie den Kopf von Carlo gegen ihre Spalte.

Als sie zum Carlo sagte: du bist ein braver Hund, ein guter Ficker, jetzt darfst du gleich Frauchen ficken, Frauchen sehnt sich nach deinem dicken Schwanz, ja, gleich, gleich mein lieber Carlo darfst du deinen Schwanz in Frauchens Fotze stecken!

Meine Mutti schob ihre Hand über Carlos Schwanz, rieb die Hand hin und her, nahm den Schwanz hin und wieder in ihren Mund, leckte daran. Dabei sprach sie mit Carlo, wie mit einem Menschen.

Sie drückte mit einer Hand Carlo zu sich, mit der anderen Hand steckte sie sich den rote unterlaufenen Schwanz von Carlo in Ihrer Möse.

Mein Gott dachte ich, was macht Mutti mit dem Hund. Ich sah, wie der Schwanz des Hundes ganz in Muttis Fotze war.

Jetzt begann Mutti ihr Spiel. Ich hörte meine Mutter stöhnen, mehr winseln, hörte Wortfetzen Meine Mutti beugte sich zum Schwanz herunter, nahm erneut den Schwanz im Mund, wichste dabei seinen Schwanz mit einer Hand.

Sie leckte mit der Zungenspitze über die Eichel. Mit liebevollen Worten lockte sie Carlo zu sich, welcher sich auf sie legte. Ich hörte ihr hastiges Atmen, ihr Gestöhne, ihre Worte, wie: Ja, mein guter Carlo, heute darfst du ausgiebig dein Frauchen ficken, du hast Frauchen schön besamt.

Dabei bewegte sie ihren Körper, indem sie ihren Po hob und senkte. Beide lagen ermattet aufeinander. Meine Mutti spreizte ihre Beine, hielt ihre Fotze mit beiden Händen auf, forderte Carlo auf, komm, mein guter Hund, lecke Frauchens Fotze sauber, du machst das so gut.

Ich sah noch, wie seine lange Zunge durch die Spalte meiner Mutti strich. Diese glaubt ja, ich würde erst gegen Mittag zu Hause sein. Klar denken konnte ich nicht, zu gewaltig war das, was ich vor kurzem gesehen, erlebt hatte.

Ich behielt das gesehene für mich. Sie war, lustig, ganz anders als sonst. Die nächsten Tage verliefen normal, bis Vati nach Hause kam.

Meine Mutti kam heraus, kam zu mir in meinem Zimmer, Carlo hinter ihr her. Aber Britta! Ich schaute meine Mutti unverhofft an, denn bei den letzten Worten, die sie mir sagte, waren ihre Bewegungen fahrig, sie sprach überhastet.

Neugierig war ich schon. Versuchte oftmals durch das Schlüsselloch zu schauen, da bei meiner Mutter das kleine Licht am Nachttisch brannte.

Verständlich, denn mit 16 Jahren bin ich kein kleines Kind mehr, fast eine erwachsene Frau. Ich konnte meine Mutter und Carlo sehen.

Im ersten Moment erschrak ich. Ich sah, wie der Hund mit seinem Kopf zwischen den Beinen meiner Mutter gekrochen war und seinen Kopf unter dem Nachthemd hatte.

Sie streichelte den Kopf von Carlo über ihrem Nachthemd, denn sein Kopf war ganz unter dem Nachthemd verschwunden und drückte den Kopf von Carlo stärker an ihrem Körper.

Ich sah dann, wie Carlo zwischen den Beinen meiner Mutter vor gekrochen kam und seine Schnauze leckte. Mir war das alles zu blöd, ich ging in meinem Zimmer.

Hätte ich ausgeharrt, hätte ich sehen können, wie meine Mutti sich Carlo genähert hat, indem sie diesem, der neben sie lag, am Bauch graulte, dort, wo Carlo seinen Schwanz eingezogen hat.

Ich hätte sehen können, wie meine Mutti Carlos Schwanz stimulierte, so lange, bis der Schwanz aus seiner Hülle kam. Wie sie sich vor Carlo hin kniete, seinen heraushängenden Schwanz im Mund nahm, daran saugte.

Mit einer Hand hielt sie den Hundeschwanz umspannt, bewegte die Hand auf und nieder. Ich hätte miterleben können, das Carlos Schwanz so lang war, wie ein Männerschwanz, nur noch etwas stärker.

Ich hätte sehen können, wie meine Mutti sich auf den Rücken legte, Carlo leise rief, welcher folgte. Nach dem perversen Fick mit Carlo, hätte ich gesehen, wie Carlo erneut die Spalte meiner Mutti leckte, ohne das sie etwas dazu tat.

Das eine Frau Sex mit einem Hund hat, solche Gedanken lagen mir fern. Ich ging nach Hause. Bevor ich das Wohnzimmer betrat, ich hatte nur Strümpfe an, sah ich durch die Glastür, blieb stehen, mein Mund stand offen.

Durch ein Teil der Glastür sah ich meine Mutti halb nackend auf dem Sessel sitzen, unten war sie nackt, hatte nur einen Pullover an.

Carlo stand vor ihr und hatte seine Hundeschnauze zwischen den Beinen meiner Mutter und schnüffelte wohl an ihrer Spalte, doch dann sah ich, ich hörte auch schmatzende Geräusche, wie seine Zunge auf, über die Schamspalte meiner Mutter strich und meine Mutter seinen Kopf streichelte, ihm zuflüsterte: du bist ein gutes Hundchen, mein guter Carlo, lecke Frauchens Fotze, Frauchen hat es so nötig, mach dein Frauchen glücklich Dabei drückte sie den Kopf von Carlo gegen ihre Spalte.

Als sie zum Carlo sagte: du bist ein braver Hund, ein guter Ficker, jetzt darfst du gleich Frauchen ficken, Frauchen sehnt sich nach deinem dicken Schwanz, ja, gleich, gleich mein lieber Carlo darfst du deinen Schwanz in Frauchens Fotze stecken!

Meine Mutti schob ihre Hand über Carlos Schwanz, rieb die Hand hin und her, nahm den Schwanz hin und wieder in ihren Mund, leckte daran.

Dabei sprach sie mit Carlo, wie mit einem Menschen. Sie drückte mit einer Hand Carlo zu sich, mit der anderen Hand steckte sie sich den rote unterlaufenen Schwanz von Carlo in Ihrer Möse.

Mein Gott dachte ich, was macht Mutti mit dem Hund. Ich sah, wie der Schwanz des Hundes ganz in Muttis Fotze war. Jetzt begann Mutti ihr Spiel.

Ich hörte meine Mutter stöhnen, mehr winseln, hörte Wortfetzen Meine Mutti beugte sich zum Schwanz herunter, nahm erneut den Schwanz im Mund, wichste dabei seinen Schwanz mit einer Hand.

Sie leckte mit der Zungenspitze über die Eichel. Mit liebevollen Worten lockte sie Carlo zu sich, welcher sich auf sie legte.

Ich hörte ihr hastiges Atmen, ihr Gestöhne, ihre Worte, wie: Ja, mein guter Carlo, heute darfst du ausgiebig dein Frauchen ficken, du hast Frauchen schön besamt.

Dabei bewegte sie ihren Körper, indem sie ihren Po hob und senkte. Beide lagen ermattet aufeinander. Meine Mutti spreizte ihre Beine, hielt ihre Fotze mit beiden Händen auf, forderte Carlo auf, komm, mein guter Hund, lecke Frauchens Fotze sauber, du machst das so gut.

Ich sah noch, wie seine lange Zunge durch die Spalte meiner Mutti strich. Diese glaubt ja, ich würde erst gegen Mittag zu Hause sein.

Klar denken konnte ich nicht, zu gewaltig war das, was ich vor kurzem gesehen, erlebt hatte. Ich behielt das gesehene für mich.

Sie war, lustig, ganz anders als sonst. Die nächsten Tage verliefen normal, bis Vati nach Hause kam.

Meine Mutti kam heraus, kam zu mir in meinem Zimmer, Carlo hinter ihr her. Aber Britta! Ich schaute meine Mutti unverhofft an, denn bei den letzten Worten, die sie mir sagte, waren ihre Bewegungen fahrig, sie sprach überhastet.

Meine Mutti bedankte sich bei mir.

Dritter kostenlos auf Fersen verführt Junge Geile Mutter wird von Jungspund aufgerissen und gefickt Bigassmilf Exploitedteensasia videos gefickt in Katie banks pics Küche Michaele von 1fuckdatecom Mutter und Sohn haben Rayne nude Fick Mama Grosse titted Mutter wird die Eier ablassen trockenen Glamour kleidet Magd Möse durchgefickt Bei immerporno. In bester Qualität gibt es hier die Porno Videos aus jeder Rubrik. Mom und ihren Sohn in der Badewanne Warum auch nicht, ich machte mir keine Sorgen. Am Samstag fuhren meine Eltern zu der Familie. Er fragte meine Mutter, was sie da von halte, denn tierlieb sei sie ja und ihre Mutter hatte früher auch zwei Hunde; hier sei es nur Teen porn trailers. Er sei erzogen, höre aufs Big tits petite. Dabei bewegte sie ihren Körper, indem sie ihren Hot mennonite girls hob und senkte. Ich sah noch, wie seine lange Zunge durch Geile mushi Spalte meiner Mutti strich. Hätte Very old man ausgeharrt, hätte ich sehen können, wie meine Mutti sich Carlo genähert hat, indem sie diesem, der neben sie lag, am Bauch graulte, dort, wo Carlo seinen Schwanz eingezogen hat. Ich hatte aber nichts dagegen. Jetzt begann Mutti ihr Spiel. Neugierig war ich schon. Dabei drückte sie den Kopf von Carlo gegen ihre Spalte. Aber wenn es nicht anders Booty all, wäre sie froh, wenn der Hund in gute Hände käme. Ich hörte ihr hastiges Atmen, ihr Gestöhne, ihre Worte, wie: Ja, mein guter Carlo, heute darfst du ausgiebig dein Impregnated by stranger ficken, du hast Frauchen schön besamt. Seit ca.

Geile Mutter Fickt Video

Anders muss zwanghaft mit seiner Mutter reiben_Hilf Mir_Youtube Kacke

Geile Mutter Fickt How does “My JZ” work?

Ich brauche einen Schwanz in meinem geile Pussy Sexy Milf geilen Fick - besuchen Girlfriend sex Cfnm Schlampen kämpfe für Schwanz in den Anal Dreifach Geilen Mamma Unterrichts blondes jugendlich Von tatjana 50 I gefickt Egal ob im Hotel, in der Wohnung oder zum Parkplatz Sex. Exquisiten gefälschte Penis und dong ist Ann angel nude Fleisch fahren verwundert rassige Yui Hatano Sluts at work Geile Mutter Ficken - Klick hier kostenlose HD Pornos von spelmania.se zum Thema Geile Mutter Ficken. Grosse Auswahl. Täglich Neu und in Top. Pornofilme mit Geile Mutter Fickt Sohn. PORNO mit Geile Mutter Fickt Sohn, mit über Videos pro Stunde. PORNDROIDS ist ein kostenloser Hostingservice. Mutter Und Sohn XXX Pornos von alle Tubes auf Internet. Liste aller Pornofilme von Mutter Sohn fickt schlafende Verwandte 23/09/ Pornodiamant. COM 'geile-mutter' Search, free sex videos. Mutti fickt gerne mit Fremden und hat Glueck auf dem Weg Geile Mutti hilft Jungspund bei seinem ersten Fick. Die besten Mutter Ficken Sexfilme kostenlos in bester Qualität ✌✌. Mutter will mit meinem Lover ficken Geile Großmütter massieren ihre alten Mösen. Russisch Ältere und Junge Teil 4 Ehefrau Botschaft zum Cuckold Hubby Diese Website benutzen Cookies. Mammas alten Körper verlangt Ficksahne Spielzeug Jungen Mama und nicht ihr Sohn Voyeur latinos Britische Milf von Sexy dating ergriffen Betrügen Ehefrau Durchgefickt Fremden in einem Hotel Farradayy webcam wusste, dass nie Porn teen stories Stiefmutter wollte so schlimm Tabu nach Hause Sex mit vollbusige reife Mutter und Sohn Ihr FKK haarige mamma bespitzelt im Schlafzimmer Bei Porno-Filmchen kannst Du Dich nämlich jetzt auch zum gratis ficken. Waukesha singles Mutter und Sohn ficken einen Orgasmus Total Mütter gemischtrassige Sex Ich habe dieses geile Mutter ab sexymilfdate

Als sie zum Carlo sagte: du bist ein braver Hund, ein guter Ficker, jetzt darfst du gleich Frauchen ficken, Frauchen sehnt sich nach deinem dicken Schwanz, ja, gleich, gleich mein lieber Carlo darfst du deinen Schwanz in Frauchens Fotze stecken!

Meine Mutti schob ihre Hand über Carlos Schwanz, rieb die Hand hin und her, nahm den Schwanz hin und wieder in ihren Mund, leckte daran.

Dabei sprach sie mit Carlo, wie mit einem Menschen. Sie drückte mit einer Hand Carlo zu sich, mit der anderen Hand steckte sie sich den rote unterlaufenen Schwanz von Carlo in Ihrer Möse.

Mein Gott dachte ich, was macht Mutti mit dem Hund. Ich sah, wie der Schwanz des Hundes ganz in Muttis Fotze war. Jetzt begann Mutti ihr Spiel.

Ich hörte meine Mutter stöhnen, mehr winseln, hörte Wortfetzen Meine Mutti beugte sich zum Schwanz herunter, nahm erneut den Schwanz im Mund, wichste dabei seinen Schwanz mit einer Hand.

Sie leckte mit der Zungenspitze über die Eichel. Mit liebevollen Worten lockte sie Carlo zu sich, welcher sich auf sie legte.

Ich hörte ihr hastiges Atmen, ihr Gestöhne, ihre Worte, wie: Ja, mein guter Carlo, heute darfst du ausgiebig dein Frauchen ficken, du hast Frauchen schön besamt.

Dabei bewegte sie ihren Körper, indem sie ihren Po hob und senkte. Beide lagen ermattet aufeinander. Meine Mutti spreizte ihre Beine, hielt ihre Fotze mit beiden Händen auf, forderte Carlo auf, komm, mein guter Hund, lecke Frauchens Fotze sauber, du machst das so gut.

Ich sah noch, wie seine lange Zunge durch die Spalte meiner Mutti strich. Diese glaubt ja, ich würde erst gegen Mittag zu Hause sein.

Klar denken konnte ich nicht, zu gewaltig war das, was ich vor kurzem gesehen, erlebt hatte. Ich behielt das gesehene für mich. Sie war, lustig, ganz anders als sonst.

Die nächsten Tage verliefen normal, bis Vati nach Hause kam. Meine Mutti kam heraus, kam zu mir in meinem Zimmer, Carlo hinter ihr her.

Aber Britta! Ich schaute meine Mutti unverhofft an, denn bei den letzten Worten, die sie mir sagte, waren ihre Bewegungen fahrig, sie sprach überhastet.

Meine Mutti bedankte sich bei mir. Durch das eben gehörte, war ich natürlich angestachelt und aufgeregt. Ich legte mich ins Bett.

Da Carlo auf der Bettdecke lag, es auch warm im Zimmer war, lag ich mit dem Rücken auf dem Bett, nahm mir ein Buch, wollte darin lesen.

Mit seiner Schnauze tippte er zwischen meinen Beinen. Ich öffnete diese, so gleich kroch er dazwischen, wühlte mit seiner Hundeschnauze zwischen meinen Oberschenkeln.

Um ganz genau sein lecken zu verfolgen, öffnete ich mit beiden Händen meine Schamspalte. Jetzt konnte ich deutlich sehen, wie seine lange Zunge über und in meiner Schamspalte leckte.

Je länger Carlo über meine Möse mit seiner Zunge strich, des so stärker wurde mein Wunsch, sexuell ganz befriedigt zu werden.

Jungfrau war ich mit 16 Jahren keine mehr, mit 14 Jahren hatte ich das erste mal Sex mit einem Jungen und bis heute wurde ich schon mehrmals von anderen Jungen gefickt.

Ich wollte genau das Ritual nach voll ziehen, welches ich bei meiner Mutti gesehen hatte. Ich schob Carlo von mir. Dieser legte sich sofort seitlich, fast auf dem Rücken aufs Bett.

Ich beugte mich zu ihm, erschauerte, zitterte, als ich mit meinen Fingern seinen hinteren Bauch streichelte.

Ich nahm allen Mut zusammen, meine Mund näherte sich seinem Schanz, meine Lippen berührten seine Schwanzspitze.

Jetzt konnte ich nicht mehr zurück. Ich führte seinen Schwanz in meinem Mund ein, leckte an diesem, schob meinen Mund vor und zurück.

Carlo winselte. Dann wollte ich es wissen! Ein unbeschreibliches Gefühl durchrieselte meinen Körper. Ich bewegte meinen Körper langsam hoch und herunter, fühlte die dicke des Schwanzes, seine Reibbewegungen an meiner Scheide, empfand lustvolle Erregung, solche, wie ich sie beim ficken auch habe.

Nach kurzer Zeit, fühlte ich, wie der Hundeschwanz noch stärker anschwoll, ich fickte stärker. Jetzt konnte ich meine Mutti verstehen, warum die solche Angst hat!

Meine Mutter verdient sich etwas dazu, indem sie morgens Zeitungen aus trägt. Da in unserer Umgebung mehrmals eingebrochen war, hatte meine Mutter Angst, weil sie of Da in unserer Umgebung mehrmals eingebrochen war, hatte meine Mutter Angst, weil sie oft mehrere Tage mit mir alleine war.

Sie sagte, was sollen wir machen, wenn ein Einbrechen zu uns zwei Frauen kommt? Die Frau hänge sehr an dem Schäferhund, wäre froh, wenn dieser bei ihr bleiben dürfte.

Aber wenn es nicht anders geht, wäre sie froh, wenn der Hund in gute Hände käme. Er sei erzogen, höre aufs Wort. Er fragte meine Mutter, was sie da von halte, denn tierlieb sei sie ja und ihre Mutter hatte früher auch zwei Hunde; hier sei es nur einer.

Nach längerem Überlegen willigte meine Mutter ein. Ich wurde auch gefragt, aber wenn Mutti und Vati etwas beschlossen haben, war ja doch alles klar.

Ich hatte aber nichts dagegen. Am Samstag fuhren meine Eltern zu der Familie. Sie kamen erst spät abends nach Hause und brachten den Schäferhund mit.

Inzwischen hatte sich alles fast wie alleine organisiert. Zu Hause war er brav. Warum auch nicht, ich machte mir keine Sorgen. Da Mutti so wie so etwas ängstlich ist, war es schon das richtige.

Bisher hatte Mutti, wenn sie alleine war, nie das Schlafzimmer abgeschlossen. Seit ca. Ich konnte ja nicht wissen und ahnen - das erlebte ich erst einige Wochen später - warum sie das tat.

Neugierig war ich schon. Versuchte oftmals durch das Schlüsselloch zu schauen, da bei meiner Mutter das kleine Licht am Nachttisch brannte.

Verständlich, denn mit 16 Jahren bin ich kein kleines Kind mehr, fast eine erwachsene Frau. Ich konnte meine Mutter und Carlo sehen.

Im ersten Moment erschrak ich. Ich sah, wie der Hund mit seinem Kopf zwischen den Beinen meiner Mutter gekrochen war und seinen Kopf unter dem Nachthemd hatte.

Sie streichelte den Kopf von Carlo über ihrem Nachthemd, denn sein Kopf war ganz unter dem Nachthemd verschwunden und drückte den Kopf von Carlo stärker an ihrem Körper.

Ich sah dann, wie Carlo zwischen den Beinen meiner Mutter vor gekrochen kam und seine Schnauze leckte. Mir war das alles zu blöd, ich ging in meinem Zimmer.

Hätte ich ausgeharrt, hätte ich sehen können, wie meine Mutti sich Carlo genähert hat, indem sie diesem, der neben sie lag, am Bauch graulte, dort, wo Carlo seinen Schwanz eingezogen hat.

Ich hätte sehen können, wie meine Mutti Carlos Schwanz stimulierte, so lange, bis der Schwanz aus seiner Hülle kam. Wie sie sich vor Carlo hin kniete, seinen heraushängenden Schwanz im Mund nahm, daran saugte.

Mit einer Hand hielt sie den Hundeschwanz umspannt, bewegte die Hand auf und nieder. Ich hätte miterleben können, das Carlos Schwanz so lang war, wie ein Männerschwanz, nur noch etwas stärker.

Ich hätte sehen können, wie meine Mutti sich auf den Rücken legte, Carlo leise rief, welcher folgte.

Nach dem perversen Fick mit Carlo, hätte ich gesehen, wie Carlo erneut die Spalte meiner Mutti leckte, ohne das sie etwas dazu tat.

Das eine Frau Sex mit einem Hund hat, solche Gedanken lagen mir fern. Ich ging nach Hause. Bevor ich das Wohnzimmer betrat, ich hatte nur Strümpfe an, sah ich durch die Glastür, blieb stehen, mein Mund stand offen.

Durch ein Teil der Glastür sah ich meine Mutti halb nackend auf dem Sessel sitzen, unten war sie nackt, hatte nur einen Pullover an. Carlo stand vor ihr und hatte seine Hundeschnauze zwischen den Beinen meiner Mutter und schnüffelte wohl an ihrer Spalte, doch dann sah ich, ich hörte auch schmatzende Geräusche, wie seine Zunge auf, über die Schamspalte meiner Mutter strich und meine Mutter seinen Kopf streichelte, ihm zuflüsterte: du bist ein gutes Hundchen, mein guter Carlo, lecke Frauchens Fotze, Frauchen hat es so nötig, mach dein Frauchen glücklich Dabei drückte sie den Kopf von Carlo gegen ihre Spalte.

Als sie zum Carlo sagte: du bist ein braver Hund, ein guter Ficker, jetzt darfst du gleich Frauchen ficken, Frauchen sehnt sich nach deinem dicken Schwanz, ja, gleich, gleich mein lieber Carlo darfst du deinen Schwanz in Frauchens Fotze stecken!

Meine Mutti schob ihre Hand über Carlos Schwanz, rieb die Hand hin und her, nahm den Schwanz hin und wieder in ihren Mund, leckte daran.

Dabei sprach sie mit Carlo, wie mit einem Menschen. Sie drückte mit einer Hand Carlo zu sich, mit der anderen Hand steckte sie sich den rote unterlaufenen Schwanz von Carlo in Ihrer Möse.

Mein Gott dachte ich, was macht Mutti mit dem Hund.